Warenkorb
Unsere Versandabteilung hat bis einschliesslich Freitag, den 28. Februar 2020 Urlaub.
Versand von Bestellungen sowie Beantwortung von Anfragen erfolgt wieder ab Montag, den 2. März 2020.
Unser Ladengeschäft ist Montag - Freitag 9-18 Uhr geöffnet.

Yaesu Cashback Aktion

Kaufen Sie jetzt Ihren neuen Transceiver und Yaesu zahlt Ihnen Geld zurück!
Aktion gültig vom 1. Januar bis 31. März 2020 für folgende Modelle:
Yaesu FT-818ND Yaesu FT-991A

Kundenbewertung zu:

Diamond NR-770-H - Mobilstrahler (2m+70cm)
Bewertung: 5 von 5 Sternen (5/5)
Kommentar: Nach 10 Jahren und mehr als 100.000 km ist meine NR-770 fertig - offensichtlich Wackelkontakt im Anpassglied. Konsequenz: Es muss wieder eine her!

Ich habe auch eine NR-7900, die ich allerdings nicht mehr nutze: Die hat natürlich noch mehr Gewinn, ist aber zu steif, zu lang und zu schwer. Die verlangt nach einem verstärkten Unterbau.

Der Antennengewinn gegenüber einem lamda/4-Stäbchen wie der MR-77 ist offiziell nur 2 dB, also 1/3 S-Stufe. Effektiv ist der Gewinn deutlich größer, weil er unter einem niedrigeren Erhebungswinkel erzielt wird. Wer wie ich große Autobahnstrecken fährt, merkt den Unterschied deutlich. Umgekehrt: Wer nur auf dem nächsten Stadtrelais unterwegs ist, kommt mit der MR-77 womöglich besser aus der Häuserschlucht raus. Ggf. ausprobieren.

Beispiel: Auf der Südseite des Donautals, auf der A9 zwischen Manching und Langenbruck, kann man mit der NR-770 durchgängig DB0ZU/2m hören. Mit der MR-77 gelingt das nicht.

Auf einem vernünftigen Magnetfuß wie dem Sirio 145 PL kann man die NR-770 problemlos spazieren fahren: Bei meinen 120-130 km/h schwankt die Spitze vielleicht 10 cm. Man kann die Spitze aber problemlos bis auf\'s Autodach herunter biegen, ohne dass der Magnetfuß nachgibt. Da ist also genug Reserve drin.

DL4NO
Autor:
Datum:

Diese Webseite nutzt zur vollständigen Funktion technisch notwendige Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung Ok, verstanden